Nara Richter

CRYING MEN
2021, Malerei
Betreut von Univ.-Prof. Judith Eisler, BFA

Da Männern immer noch beigebracht wird, ihre eigene Angreifbarkeit nicht zu zeigen, kommt es häufiger vor, dass wir Weinen als Ausdruck von Emotionen in Frauengesichtern sehen.
Die Malereien meines Diploms thematisieren demnach männliche Verletzbarkeit und zeigen, wie verborgener Schmerz sich in Form von Tränen einen Weg nach außen bahnt.
Meine Gemälde sind kontrolliert gestaltete Bilder von männlichem Kontrollverlust.

Fotos: Jorit Aust